Ein Tag in Museen in Valencia

Ein Tag inmitten der Kunst und Geschichte der Museen in Valencia

Beeindruckende historische Gebäude voller Kunst aus dem 19. Jahrhundert, beginnend bei Belle Epoque bis hin in unsere Zeit, haben uns an einem Tag unseres Urlaubes in Valencia entzückt.

Ein neuer Tag, neue Orte zum Entdecken – zu diesem Zeitpunkt gefiel uns Valencia immer mehr. Wir sind morgens voller Begeisterung aufgewacht, weil wir wussten, dass uns ein neuer Tag erwartete und wir drei Museen in Valencia sehen werden würden; wir konnten es kaum abwarten, in die Stadt zu gehen, uns unter die Menschenmassen zu mischen und Teil dieser Stadt und ihrer Bewohner zu werden. Wir aßen zügig ein gesundes Frühstück und packten unsere Rucksäcke für ein neues Abenteuer. Wie immer ging es mit dem Bus Richtung Stadtzentrum. Da wir recht früh ankamen, nutzten wir die Gelegenheit für einen kurzen Spaziergang zur ersten Sehenswürdigkeit der drei von uns erwählten Museen in Valencia.

Museo de Bellas Artes

Das Museum der schönen Künste befindet sich gegenüber des Parks Turia (einer von drei Parks, die wir euch empfehlen, wenn ihr Valencia besucht), zwischen den Brücken Trinidad und Real.

Museo de Bellas Artes 3 Jesus-Gemälde
3 Jesus-Gemälde in Museo de Bellas Artes

Das historische Gebäude im Barockstil, in dem sich das Museum befindet, war ursprünglich eine Teologieuniversität namens Colegio Seminario de San Pío V. Es wurde von dem Erzbischof der Stadt Valencia, Juan Tomas de Rocaberti, im Jahr 1683 gegründet. Im Laufe der Jahre war das Gebäude auch eine Militärakademie, ein Wohltätigkeitszentrum, eine Lagerstätte für Armeevorräte sowie ein Militärkrankenhaus, bis es 1946 seine heutige Rolle als Museum der schönen Künste erhielt.

Museo de Bellas Artes Ikone
Ikone in Museo de Bellas Artes

In dem Museum findet ihr zu jeder Zeit eine Sammlung schöner Gemälde aus dem 14. bis 19. Jahrhundert; es gibt aber auch regelmäßig spezielle Ausstellungen.

Ein Großteil des Museums wird von der Ikonographie des 13., 15. sowie 17. Jahrhunderts dominiert. Neben den Stilen dieser Jahrhunderte findet ihr auch Gemälde der Renaissance. Zu den sehenswerten Stücken gehören die Werke der lokalen Maler Francesc Ribalta, Vicente López, Joaquín Sorolla mit seinen bekannten Werken der Küste Valencias sowie Ignacio Pinazo Camarlench und Espinosa. Auch Werke von Murillo, Diego Velazquez, El Greco, Francisco Goya sowie vielen weiteren bekannten Künstlern findet ihr im Museum der schönen Künste. Nicht verpassen solltet ihr die Sammlungen von Zeichnungen, Gravuren, Skulpturen von de Mariano Benlliure, archäologische Funde, architektonische Fragmente sowie weitere Kunststücke.

Museo de Bellas Artes Ausstellung Belle Epoque
Temporäre Ausstellung Belle Epoque in Museo de Bellas Artes

Solltet ihr bei eurem Rundgang durch das Museo de Bellas Artes hungrig werden, könnt ihr in dem Café des Gebäudes eine Pause machen; auch dem Souvenirladen solltet ihr einen Besuch abstatten.

Prüft auf der offiziellen Webseite des Museums der schönen Künste in Valencia vor eurer Anreise, welche temporäre Ausstellung gerade stattfindet. Als wir Valencia besuchten, konnten wir La Belle Epoque im Museum vorfinden.

Mir haben die Kostüme, Kleider, verschiedenen Accessoires sowie die Möbelstücke der schönen Zeit sehr gefallen.
Alina

Leider konnten wir nur wenige Bilder machen, da wir den Akku unserer Kamera am Vorabend nicht aufgeladen hatten; unsere Fotos haben wir also in unserem Gedächtnis gespeichert, ehe wir zum nächsten Museum in Valencia.

Der Eintritt ins Museum ist kostenlos; es ist von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 20:00 geöffnet; montags ist es geschlossen. Nehmt euch etwa zwei Stunden für den Besuch des Museums der schönen Künste Zeit.

Adresse: Calle San Pio V 9, 46010 Valencia

Museo Nacional de Cerámica y Artes Suntuarias González Martí

Die Töpferei der Stadt Valencia ist in der gesamten Welt bekannt. Dieses Museum bietet euch die beste Möglichkeit, um einen Einblick in die Geschichte sowie den Herstellungsprozess zu erhalten.

Museo Nacional de Cerámica Gebäude
Das Gebäude des Museo Nacional de Cerámica

Das Nationalmuseum der Keramik und dekorativen Künste González Martí befindet sich im Schloss des Marquisen Dos Aguas1. Es handelt sich um ein eindrucksvolles Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, welches einst dem Marquisen gehörte. Das Museum wurde gegründet, als die Keramiksammlung von Manuel González Martí gespendet wurde. Nachdem das Gebäude mehrere Restaurationen hinter sich hatte, wurde es im Jahr 1941 zu einem historischen Gebäude ernannt und acht Jahre später vom spanischen Staat gekauft, um die Keramiksammlung auszustellen.

Museo Nacional de Cerámica Kutsche
Kutsche in Museo Nacional de Cerámica, die einst zum Personentransport verwendet wurde

Der Fokus des Museums ist natürlich die wunderschöne Keramik aus Valencia und dem Ausland. Doch auch die prachtvollen Innenräume des Schlosses, in denen ihr wunderschöne Möbel und Accessoires längst vergangenen Zeiten findet, sind ein Highlight.

  • Im Erdgeschoss des Museums befindet sich eine Kutsche, welche zur damaligen Zeit als Transportmittel zum Einsatz kam.
  • Im ersten Stock befinden sich die Privaträume des Marquisen, welche mit Gemälden und Marmorböden geschmückt sind. Im Wohnzimmer befinden sich Porzellanprodukte, Uhren, Lampen und andere elegante Dinge, die den damaligen Stil reflektieren.
  • Das zweite Stockwerk erwartet Besucher mit der sagenumwobenen Keramiksammlung, die auf mehrere Räume verteilt ist. In einem Raum befindet sich die traditionelle Küche Valencias, welche von González Martí entworfen wurde.

Neben der wunderschönen lokalen Keramik der Städte L’Alcora, Manises und Paterna, findet ihr in dem Museum auch dekorative Objekte, Gemälde sowie Kleidungsstücke.

Museo Nacional de Cerámica Keramik
Die bekannte Keramik im Museo Nacional de Cerámica

Das Museum ist von Dienstag bis Samstag zwischen 10:00 und 14:00 geöffnet; danach schließt es für die Siesta und öffnet seine Pforten wieder für einige Stunden von 16:00 bis 20:00 Uhr. Sonntags und an Feiertagen könnt ihr das Museum nur zwischen 10:00 und 14:00 Uhr besuchen. In den Monaten Juli und August könnt ihr Museo Nacional de Cerámica y Artes Suntuarias González Martí auch nachts besuchen, aber nur samstags zwischen 20:00 und 24:00 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro (Normalpreis) beziehungsweise 1,50 Euro mit der Touristkarte.

Adresse: Calle Poeta Querol, 2, 46002 Valencia

Museo Fallero

Las Fallas de Valencia ist ein Fest in Valencia, welches jedes Jahr im März stattfindet. Über einen Zeitraum von fünf Tagen erfreuen sich lokale Bewohner sowie Besucher der Stadt an diesem speziellem Fest, welches einmalig auf der ganzen Welt ist.

Museo Fallero Mann Mädchen

Eine falla ist eine satirische Figur, die aus brennbaren Materialien gefertigt wird, zum Beispiel Karton, Krepppapier, Polystyren, Holz oder Fiberglas. Seit Jahrzehnten basteln die Bewohner der Stadt Valencia diese Figuren, welche am Tag des Heiligen Josef auf den Straßen angezündet werden.

Museo Fallero Mann Hund

Einige Tage, bevor die Figuren auf den Straßen erscheinen, können sie in einer Ausstellung bewundert werden. Dort gibt es auch die Möglichkeit, zwei Figuren vor ihrem Tod zu retten: Eine, die von Erwachsenen und eine weitere, die von Kindern gebastelt wurde. Diese beiden Figuren werden der stetig wachsenden Sammlung des Museums hinzugefügt.

Museo Fallero Mann Pinguin

Das Museum ist seit 1971 geöffnet und war zuvor ein Kloster, ein Militärgefängnis und ein Lagerraum, bevor es seine heutige Rolle einnahm. In den 1990er-Jahren wurde das Museum restauriert, umstrukturiert und schließlich 1995 neu eröffnet. Heute gehört das Gebäude dem Komitee Fallas, jedoch ist es erst seit 2016 ein offizielles Museum der Stadt Valencia.

Museo Fallero Polizei

Besucher finden im Museo Fallero Figuren, die von Erwachsenen seit 1934 und von Kindern seit 1963 gebastelt wurden, aber auch Plakate, Abzeichen sowie Gemälde der Prinzessinnen fallas. Das Museum befindet sich gegenüber der Stadt der Künste und Wissenschaften (La Ciudad de las Artes y las Ciencias) und der Eintritt kostet euch zwei Euro. Sonntags sowie an offiziellen Feiertagen ist der Eintritt frei; wenn ihr eine Touristenkarte habt, zahlt ihr ebenfalls nichts. Für Kinder (sieben bis zwölf Jahre), Gruppen, Rentner sowie Studenten (mit Youth Card) beträgt der Preis ein Euro.

Das Museum ist von Montag bis Samstag zwischen 09:30 und 19:00 Uhr geöffnet; sonntags und an Feiertragen schließt es um 15:00 Uhr. Für den Besuch des Museums solltet ihr etwa 30 bis 40 Minuten einplanen.

Museo Fallero Frau Krieger

Museo Fallero Gemälde Prinzessin

Museo Fallero Künstler

Adresse: Plaza Monteolivete 4, 46006 Valencia

  1. Ein Marquis ist ein Adelstitel, der mit dem deutschen Markgraf vergleichbar ist ↩︎

Kategorien Reiseberichte

Wir sind zwei ortsunabhängige Personen, man nennt uns auch digitale Nomaden, die ihr Leben von ganzem Herzen genießen. Uns bereitet es große Freude, die Welt zu bereisen. Auf diesem Blog teilen wir unsere schönsten Momente.

  1. Vielen Dank für den außergewöhnlichen Bericht

    Viele Grüße vom Conntrip.com-Team

    • Alina & Deian

      Danke für das Lob. Uns freut es immer, wenn unsere Reiseberichte bei Lesern gut ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.