Testbericht KAMIKO für Nintendo Switch

Testbericht: KAMIKO für Nintendo Switch

KAMIKO für Nintendo Switch ist das erste importierte Spiel, für das wir einen Testbericht schreiben – und das haben wir der Entscheidung von Nintendo zu verdanken, das System region free zu machen. Der Import hat sich gelohnt: KAMIKO ist ein absoluter Geheimtipp.

Dieser Artikel enthält Werbung

Als wir das erste Mal über KAMIKO lasen, faszinierte uns der Stil des japanischen Spiels auf Anhieb; zügig suchte Deian nach einem Trailer und wir wurden von der schönen Musik umgehauen. Wir mussten das Spiel haben. Das einzige Problem: KAMIKO wurde damals nur für den japanischen eShop angekündigt.

Glücklicherweise hat Nintendo die Switch-Konsole region free gemacht. Eine japanische eShop-Karte kaufen ist nicht schwer, wenn man sich auf Amazon auskennt oder sie bei speziellen Onlineshops erwirbt.

KAMIKO Level 1–4

Wenn ihr diesen Artikel jetzt lest, müsst ihr keine Umwege machen. Inzwischen wurde KAMIKO für Nintendo Switch für Europa und Nordamerika angekündigt; das Spiel ist sogar auf der offiziellen Webseite von Nintendo.com zu finden.

Geschichte & Charaktere – eine mystische Kulisse

Eines ist sicher: KAMIKO für Nintendo Switch ist kein Spiel mit einer ausgefeilten Geschichte. Ihr könnt zwischen drei Göttlichen Mägden wählen, um euer Abenteuer zu beginnen und den ultimativen Gegner zu besiegen.

Die folgenden drei Charaktere stehen zur Auswahl:

  • Yamato: Die Wasser-Magd verwendet ein Schwert, das eine lange Reichweite hat.
  • Uzume: Mit ihrem Bogen schießt die Erd-Magd aus der Ferne.
  • Hinome: Die Feuer-Magd wirft ihr Schild wie einen Bumerang.

KAMIKO Charaktere

Es ist von großer Wichtigkeit, KAMIKO für Nintendo Switch zumindest dreimal durchzuspielen, jeweils einmal mit jedem Charakter; jeder hat Vor- und Nachteile. Glücklicherweise verändern sich die Level nicht. Wenn ihr sie auswendig lernt, wisst ihr sofort, was ihr tun müsst.

Die Musik – die göttliche Musik

Die Musik war ein Grund, warum wir es nicht abwarten konnten, bis KAMIKO für Nintendo Switch in Europa erscheint. Wenn ihr NES- und SNES-Spiele gezockt habt, wisst ihr, was euch erwartet. Das Genie hinter der Musik ist Misoka von PANSOUND, der den Soundtrack zu Witch & Hero II entwickelt hat.

Jedes Lied untermalt das jeweilige Level, von dem es insgesamt vier gibt, auf eine harmonische Weise. Misoka hat es geschafft, die Atmosphäre jedes Levels perfekt zu treffen. Dabei hat er zwei Lieder für jedes Level entwickelt: Eine abenteuerliche Hintergrundmusik, die durch das gesamte Level spielt, sowie ein dramatisches Stück, das den Kampf mit dem Endgegner des Levels untermalt. Zwischen diesen beiden Bereichen gibt es einen Teil, der ohne Hintergrundmusik auskommt. Euer Charakter erhält Upgrades, bevor er sich dem Endgegner stellt – durch die Pause in der Musik wird eine dramatische Wirkung erzielt.

Wenn ihr genauso große Fans des Soundtracks seid, habe ich eine gute Nachricht: Ihr könnt den Soundtrack mit allen zwölf Liedern hier für ¥2,160 erwerben (Webseite in Japanisch).

Visuelle Präsentation: Pixel-Art ist nie altmodisch

Deian ist nicht mit 8- und 16-Bit-Spielen aufgewachsen, weil er erst mit dem Nintendo 64 das Zocken begann. Natürlich hat er die ersten beiden Nintendo-Konsolen bei Freunden gespielt, hat sie aber nie so erlebt wie andere Menschen.

KAMIKO Level 1 erforschen

Dennoch liebt er den Pixel-Art-Stil, insbesondere in Zeiten, in denen fast jedes Spiel eine realistische Grafik besitzt. KAMIKO für Nintendo Switch ist ein Paradebeispiel dafür, dass man wunderschöne Spiele in Pixel-Art erstellen kann, ohne dass die altmodisch wirken.

Obwohl KAMIKO sich am 8-Bit-Stil orientiert, nutzt es Techniken, die man sich vor 20 Jahren nicht hätte vorstellen können. Auffällig sind die Lichtstrahlen, die oftmals am Bildschirmrand erscheinen und auch im Titelbild zu sehen sind.

KAMIKO Level 2 Gegner abschießen

Auch wenn die Grafik altmodisch wirkt, sind die Animationen sehr modern – dieser Mix ist nicht nur interessant, sondern passt auch perfekt zu diesem Spiel.

Gameplay – schnell müsst ihr sein

Wir haben mit Sicherheit noch kein Spiel gezockt, das dieselbe Funktion fünf Knöpfen zuweist: das Sprinten. Inzwischen solltet ihr wissen, dass KAMIKO für Nintendo Switch für das Speedrunning wie gemacht ist. Ich bin ehrlich gesagt kein Fan dieser Sparte, habe es aber mit dem dritten Charakter ausprobiert. Es war spaßig, obwohl das Tragen von Schlüsseln und anderen Items nervig ist. Wenn man von einem Gegner berührt wird, lässt man sie fallen und muss von vorne anfangen.

KAMIKO Level 1 Speedrun Hinome

KAMIKO Welt 1 Speedrun Uzume

Speedrunner werden das Spiel dennoch lieben und versuchen, die beste Zeit herauszuholen.

Neben dem Speedrunning hat KAMIKO für Nintendo Switch ein simples, aber erfüllendes Gameplay. Man attackiert Gegner mit dem A-Knopf; hält man ihn gedrückt, lädt man eine Spezialattacke auf, die mehrere Gegner tötet.

KAMIKO Welt 2 Bogenschütze

Das Töten mehrerer Gegner hintereinander ermöglicht euch, eine Kombo zu machen (links oben zu sehen). Einen besonderen Zweck konnte ich nicht erkennen, jedoch scheint es so, als würde die SP-Leiste schneller aufgefüllt werden.

SP ist eine magische Einheit, die ihr benötigt, um die Spezialattacke nutzen zu können.

KAMIKO Truhe entriegeln

Mit SP könnt ihr außerdem Schreine, Schätze und einige Türen öffnet, um am Ende zum Torii (Tor) zu gelangen und den Boss zu besiegen. Nutzt die Spezialattacken also nicht zu häufig.

Abschließende Worte zu Kamiko für Nintendo Switch

KAMIKO für Nintendo Switch scheint aufgrund des niedrigen Preises ein perfekter Kandidat für einen Impulskauf zu sein. Lasst euch aber von der kurzen Spielzeit nicht ablenken. Ihr werden KAMIKO innerhalb von einer Stunde durchspielen. Doch der Sinn besteht darin, KAMIKO mindestens dreimal durchzuzocken, jeweils einmal mit jedem Charakter; danach erneut, um euer Ergebnis zu verbessern; und noch einige Male, bis ihr mit eurer Spielzeit zufrieden seid.

  • Entwickler: SKIPMORE
  • Publisher: Flyhigh Works
  • Veröffentlichung:
    • JP: April 13th, 2017
    • PAL/NA: April 27th, 2017
  • Genre: Action
  • Modus: Singleplayer
  • Preis: €4,99, ¥500, $4,99
  • Größe: 112 MB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.