Testbericht Tortuga-Air-2-Reiserucksack

Testbericht zum Tortuga-Air-2-Reiserucksack

Wie viele digitale Nomaden bevorzugen wir das Reisen mit Carry-on-Gepäck – deshalb haben wir uns jeweils einen Tortuga-Air-2-Reiserucksack gekauft. Lest unseren Testbericht und gewinnt einen Tortuga Air 2 für eure nächste Reise.

Dieser Artikel enthält Werbung

Als wir uns entschlossen haben, digitale Nomaden zu werden, wussten wir, dass wir einen Großteil unseres Besitzes loswerden mussten; es ist eine Nezessität, nur mit dem Nötigsten zu reisen. Am Anfang hatte Alina ihre Zweifel; sie war nicht überzeugt, alles in den Reiserucksack von Tortuga unterbringen zu können. Sie stellte aber schnell fest, dass es nicht so schwer ist. Man muss einfach nur erkennen, dass man gar nicht so viel Kram benötigt, wie man gewöhnlich im Urlaub mitnimmt.

Warum wir den Tortuga-Air-2-Reiserucksack gewählt haben

Deian ist seit geraumer Zeit vom Minimalismus fasziniert. 2016 hat er vorgeschlagen, die One-Bag-Challenge zu starten (mit nur einem Rucksack reisen). Wir suchten damals nach einem Reiserucksack, der die Richtlinien europäischer Fluggesellschaften erfüllte.

Ein weiteres wichtiges Kriterium war ein separates Fach für Notebooks. Ein simpler Rucksack hätte unsere Anforderungen schlichtweg nicht erfüllt.
Update: Der Reiserucksack Tortuga Air 2 ist inzwischen ausverkauft und nicht mehr im Handel erhältlich. Ihr könnt aber einen anderen Rucksack von Tortuga erwerben.

Nach einer tagelangen Recherche hatten wir drei Kandidaten ausgewählt: Tortuga Air 2, Minaal Carry-on 2.0 und Osprey Farpoint 40. Wir liebten das Design des Minaal-Produkts, wurden aber von dem recht hohen Kosten abgeschreckt. Gemeint war nicht der Preis des Reiserucksacks, sondern die mit dem Import verbundenen Kosten. Natürlich sind die anderen beiden Unternehmen auch aus den USA, jedoch gab es bei Tortuga damals einen Sale und der Air 2 war sehr günstig zu haben.

Osprey Farpoint 40 (Volcanic Grey, M/L)*
  • Twin Mesh Pockets On Front
  • Padded Sleeve For Laptop
  • Fits EU Maximum Carry-On Luggage Size

Nach einigen Berechnungen hatten wir die Kosten für den Import der beiden Tortuga-Air-2-Reiserucksäcke ermittelt und wir begannen mit der Suche nach Testberichten. Natürlich war der Preis für uns von großer Bedeutung, aber die Qualität musste auch stimmen.

Tortuga-Air-2-Reiserucksack Wahl

Im Internet fanden wir nicht nur sehr viele positive Testberichte auf der Tortuga-Webseite (die inzwischen ein Redesign hinter sich hat, sodass die Reviews nicht mehr zu finden sind), bei Amazon sowie anderen digitalen Nomaden gab es auch nur Positives zu lesen.

Zu jenem Zeitpunkt waren wir von dem Tortuga Air 2 überzeugt; wir bestellten uns zwei Stück sowie zwei Regenhüllen, damit die Reiserucksäcke in stürmischen Zeiten geschützt sind.

Den Reiserucksack Tortuga Air 2 zum ersten Mal packen

Der erste Gedanke von Alina, als der Tortuga Air 2 bei uns ankam:

Der sieht aber weitaus kleiner aus, als ich mir vorgestellt habe.

Tatsächlich tat er das. Aber: Der Reiserucksack hat in seinem normalen Zustand ein Volumen von 27 Litern; erweitert man ihn, wächst es auf immer 35 Liter.

Ich glaube, dass da trotzdem nicht alles reinpasst.

Nach einer kurzen Besprechung wussten wir, dass wir den Reiserucksack Tortuga Air 2 in einem Praxistest auf Herz und Nieren prüfen mussten – und das taten wir einige Wochen später.

Ende 2016 sind wir in die Niederlande und nach Belgien gereist, wo wir jeweils zwei Wochen verbracht haben (unsere Reiseberichte folgen bald). Das war das erste Mal, dass wir mit nur einem Gepäckstück gereist waren; es stellte sich heraus, dass es sehr spaßig war. Wir hätten uns nie vorstellen können, wie flexibel man mit einem Rucksack auf den Schultern ist. Einfach ganz lässig am Flughafen einchecken, ins Flugzeug steigen und anschließend wieder aussteigen; man erspart sich das Warten, um das Gepäck abzuholen und muss nicht mehr beten, dass es unversehrt ankommt.

Was haben wir für unsere zweiwöchige Reise eingepackt?

Alina

Tortuga-Air-2-Reiserucksack Alina Gepäck

Tortuga-Air-2-Reiserucksack Alina Gepäck gepackt

Kleidung:

  • 1× Pyjamas
  • 1× Hausschuhe
  • 6× Unterhosen
  • 6× Paar Socken
  • 1× Jeans
  • 1× Unterhemd
  • 1× Bluse
  • 1× Pullover
  • 1× Handtuch
  • feuchte Tücher
  • Ohrstäbchen

1-Liter-Schnellverschlussbeutel:

  • Abschminkpads
  • Pflaster
  • Anti-Rötungs-Serum
  • 100 ml Make-up-Entferner-Wasser
  • 10 ml Körperpeeling
  • 60 ml Feuchtigkeitscreme
  • 50 ml Waschlotion
  • 100 ml Handcreme
  • 60 ml Sonnencreme
  • 3.5 ml Feuchtigkeitsöl
  • 1 Reisedeo
  • Intimgwaschgel

Andere:

Gesamtgewicht: 6,8 kg

Deian

Tortuga-Air-2-Reiserucksack Deian Gepäck

Tortuga-Air-2-Reiserucksack Deian Gepäck gepackt

Kleidung:

  • 1× Pyjamas
  • 1× Hausschuhe
  • 4× T-Shirts
  • 1× Handtuch
  • 1× Pullover
  • 1× Jeans
  • 6× Paar Socken
  • 6× Unterhosen

1-Liter-Schnellverschlussbeutel:

  • 1× Zahnpasta
  • 1× Zahnbürste
  • 1× Reisedeo
  • 100 ml Mundwasser
  • 100 ml Duschgel
  • 100 ml Shampoo
  • 50 ml Parfüm

Andere:

Gesamtgewicht: 7,1 kg

Was wir geteilt haben: Hand- und Feuchtigkeitscreme, Zahnpasta, Mundwasser, Duschgel, Shampoo, Parfüm.

Unsere erste Reise mit dem Carry-on-Reiserucksack Tortuga Air 2

In den obigen Bilder habt ihr bestimmt gemerkt, dass wir nicht viel optimiert haben. Lediglich unsere Unterwäsche haben wir luftdicht in einem Schnellverschlussbeutel verpackt. Der Grund: Wir haben alles in unseren Rucksäcken unterbringen können und einer der beiden Tortuga-Air-2-Reiserucksäcke war nicht einmal auf 35 Liter erweitert.

Der erste Test auf unserer Reise war die Tatsache, ob das Material durchhalten würde. Wir flogen von Timisoara (Rumänien) nach Weeze (Deutschland) und nahmen von dort den Flixbus nach Antwerpen. Dort angekommen begann es stark zu regnen. Super, dachten wir, der perfekte Moment, um die Regenhüllen zu testen.

Der Flixbus lässt euch in Antwerpen am Bahnhof; von dort aus gingen wir zu Fuß zu unserem Airbnb-Gastgeber. Der Tortuga Air 2 war komplett trocken, als wir ankamen.

Am nächsten Tag wurde der Tortuga-Rucksack von Deian kurzerhand in einen Daypack umfunktioniert. Glücklicherweise ist der Tortuga Air 2 nicht sonderlich groß, sodass man ihn mit ein paar Flaschen und Kleidung füllen kann und er komfortabel am Rücken sitzt – natürlich hatten wir auch immer unsere Notebooks dabei.

Dennoch hatten wir ursprünglich nicht geplant, die Reiserucksäcke auch als Daypack zu nutzen. Wir konnten aber vor der Abreise kein gutes Modell finden, sodass wir improvisieren mussten. Auch wenn der Tortuga Air 2 seinen Job getan hat, war er doch etwas groß, um ihn jeden Tag zu verwenden.

Nach einer Woche in Antwerpen ging es mit dem Flixbus nach Nijmegen (Niederlande). In dieser wunderschönen Stadt verbrachten wir sechs Tage und nutzen erneut den Tortuga-Air-2-Reiserucksack als Daypack. Das Fach für das Notebook stellte sich in dieser Zeit als äußerst praktisch heraus. Deian nahm sein MacBook Pro auf unserer Reise von Antwerpen nach Nijmgen heraus und schrieb einige Artikel für seine Kunden.

Das kleine Fach oben nutzen wir, um unsere Kamera Olympus OM-D E-M10 Mark II zu verstauen; sie passt perfekt dort rein und lässt sich leicht herausholen, wenn man Fotos knipsen möchte.

Tortuga Air 2: Abteilungen und Komfort

Nach unserer zweiwöchigen Reise haben wir die Qualität des Tortuga-Air-2-Reiserucksacks ausgewertet und sind zu folgendem Ergebnis gekommen: Das Produkt ist sehr komfortabel und praktisch; die Riemen sind gut gepolstert, es gibt einen Brustgurt und auch der Rücken ist mit Polstern versehen. Einen Hüftgurt gibt es nicht. Dieser ist der dem großen Bruder Tortuga Outbreaker vorbehalten. Wir glauben aber, dass er auch nicht nötig ist, da der Air 2 nicht so groß ist.

Dennoch ist es wichtig, das Gewicht korrekt zu verteilen:

  • ▸ schwere Gegenstände nach unten und zur Rückseite
  • ▸ achtet darauf, dass alle Gegenstände gleichmäßig verteilt sind
  • ▸ Dinge, die ihr häufig benötigt, gehören in das vordere Fach

Die vielen Abteilungen des Tortuga Air 2 sind für uns ausreichend. Es gibt natürlich das separate Kompartiment für ein Notebook und vorne könnt ihr alle möglichen Kabel, Reisepässe, die Nintendo Switch und andere Kleinigkeiten unterbringen; an der Seite gibt es noch eine kleine Tasche für eine Wasserflasche – diese hätte unserer Meinung nach etwas größer ausfallen können.

6 Monate später: Wie sich der Tortuga-Air-2-Reiserucksack schlägt

Als der Tortuga Air 2 das erste Mal zum Einsatz kam, war es recht kalt und regnerisch. Wir wollten keinen Testbericht frühzeitig verfassen, ohne den Reiserucksack ernsthaft auf die Probe zu stellen. Nun, ein halbes Jahr später, haben wir ihn in allen möglichen Witterungsbedingungen verwendet. Wie hat sich der Reiserucksack geschlagen?

Tortuga-Air-2-Reiserucksack Fazit

Wir können mit gutem Gewissen sagen, dass er unsere Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sie auch überstiegen hat. Wir haben kein einziges Manko gefunden; das Material ist nicht eingerissen oder wurde in irgendeiner Weise beschädigt. Natürlich behandeln wir unser Eigentum immer mit großer Sorgfalt, dennoch scheint Tortuga Air 2 ein sehr robuster Rucksack zu sein. Aber: Wir empfehlen die Regenhülle zu verwenden, auch wenn es nicht regnet, da der Rucksack zusätzlich geschützt wird. Außerdem ist der Kauf einer neuen Regenhülle weitaus günstiger als einen neuen Tortuga-Air-2-Reiserucksack zu erwerben.

Gewinne einen Reiserucksack Tortuga Air 2

An dieser Stelle sollten ihr wissen, dass wir den Tortuga-Air-2-Reiserucksack sehr gut finden. Mehr noch, wir sind so sehr von ihm überzeugt, das wir einen nagelneuen Rucksack verschenken. Nehmt nachfolgend an unserem Gewinnspiel teil und gewinnt einen Tortuga-Air-2-Reiserucksack. Das Gewinnspiel läuft bis zum 7. August 2018.

Update: Unser Gewinnspiel ist nun beendet. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren dem glücklichen Gewinner.

Last update on 21.09.2017 um 06:03 Uhr / Affiliate links / Images from Amazon Product Advertising API

  1. In dem Rucksack passt den Bildern nach ja schon ein halber Koffer rein. Daher sicher für Tramper und Rucksack-Touristen sehr interessant.

    • Alina & Deian

      Stimmt, 35 Liter sind definitiv ausreichend, wenn man sein Gepäck optimiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.