Valencia erste besuchte Stadt

Valencia: Die erste Stadt, die wir in Spanien besucht haben Teil 2

Wichtige Marktplätze, die mit Geschichte gefüllt, von eindrucksvollen Gebäuden umgeben und täglich von unzähligen Menschen besucht werden; Marktplätze, in denen wir einige Zeit eine Pause machten, Churros genossten und uns in Valencia einfach wohlfühlten.

Dieser Artikel ist die Fortsetzung des Artikels Valencia: Die erste Stadt, die wir in Spanien besucht haben Teil 1 – eine Stadt, die einen besonderen Platz in unserem Herzen hat.

Plaza de la Reina

Plaza de la Reina ist eine der belebtesten und harmonischsten Marktplätze in Valencia. Sie befindet sich im historischen Stadtzentrum und markiert den Fundamentalpunkt – alle Straßennummern beginnen an diesem Ort. Nördlich des Marktplatzes findet ihr die Kathedrale mit dem Turm El Miguelete, im Südwesten Plaza Santa Catalina mit ihrer zauberhaften Kirche.

Plaza de la Reina von El Miguelete
Plaza de la Reina von El Miguelete aus gesehen

Der Name des Marktplatzes stammt von der Königin Mercedes Orleans, die erste Frau des Königs Alfonso XII. Der vollständige Name war ursprünglich Plaza de la Reina Maria de las Mercedes.

In 1930 wurde in Plaza de la Reina die erste Ampel in Valencia in Betrieb genommen, welche wiederum manuell vom ersten Polizeimann der Stadt gesteuert wurde.

Im Laufe der Zeit gab es mehrere Umstrukturierungen, die letzte im Jahr 1979, als ein unterirdischer Parkplatz gebaut wurde. Im Zentrum des Marktplatzes gibt es unzählige Sitzgelegenheiten, falls ihr eine Pause machen und ein Eis genießen wollt. Des Weiteren gibt es zahlreiche Cafés, Terrassen und Restaurants. Möglichkeiten zum Speisen gibt es reichlich.

Plaza Redonda

Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um einen kleinen, runden, aber authentischen Marktplatz, der von Läden mit traditionellen Produkten sowie alten Gebäuden dominiert wird. Plaza Redonda wurde im 19. Jahrhundert von Salvador Escrig Melcchor gebaut und speziell für den Verkauf von Fleisch und Fisch entworfen. Inzwischen haben hier verschiedene Läden geöffnet, unter anderen mit der traditionellen Keramik aus Valencia, aber auch mit Produkten aus Handarbeit, Kleidung, Souvenirs sowie andere klassische Dingen der Region.

Plaza Redonda Springbrunnen
Ein Springbrunnen in Plaza Redonda
Der Springbrunnen im Zentrum des Marktplatzes wurde 1850 erbaut.

Dieser Marktplatz ist bei Einwohnern als eine gute Möglichkeit bekannt, lokale Souvenirs zu kaufen – nutzt also die Gelegenheit, um Mitbringsel zu erwerben. Sonntags findet ein Trödelmarkt statt, wo ihr den einen oder einen kleinen Schatz finden könnt, darunter alte Münzen, Briefmarken, Bücher sowie Spielzeug.

Plaza Redonda schmales Gebäude
Eines der schmälsten Gebäude Europas befindet sich in Plaza Redonda

In unmittelbarer Nähe befindet sich Plaza Lope de Vega, ein weiterer Marktplatz, der für eines der engsten Gebäude Europas bekannt ist. Auf jeder Etage des roten, 105 Zentimeter breiten Hauses befindet sich nur ein einziges Zimmer.

Plaza del Ayuntamiento

Die großartige Plaza del Ayuntamiento besitzt einen interessanten Mix aus Verwaltungsgebäuden, Grünflächen, Blumen sowie mehrfarbigen Lichtern. Hier findet ihr das Rathaus sowie den Hauptsitz der Post, deren Gebäude äußerlich im Stil des Eklektizismus entzücken, innen aber von der Zeit des Barock inspiriert sind.

Plaza del Ayuntamiento nachts
Plaza del Ayuntamiento nachts
Auch dieser Marktplatz trug im Laufe der Jahre mehrere Namen, bis er 1987 seine heutige Bezeichnung erhielt.

Im gesamten Bereich sind zahlreiche Blumenverkäufer zu finden; diese Tradition gibt es seit 1924.

In Plaza del Ayuntamiento findet ihr einen Infopunkt für Touristen, wo ihr eine Stadtkarte kaufen und wertvolle Informationen erhalten könnt. Außerdem fahren von hier viele Busse in alle möglichen Stadtteile ab. Für die Einwohner Valencias ist dieser Marktplatz ein beliebter Treffpunkt. Plaza del Ayuntamiento ist für jeden Touristen der ideale Startpunkt, um enge Gassen zu erkunden, einzukaufen und den Großstadttrubel zu beobachten.

Solltet ihr Valencia zu Weihnachten, dem Geburtstag der Stadt oder während des Festivals Fallas besuchen, müsst ihr ebenfalls zur Plaza del Ayuntamiento kommen – denn hier finden alle Feste statt.

Plaza del Ayuntamiento Post Hauptsitz
Der Hauptsitz der Post befindet sich in Plaza del Ayuntamiento
Übrigens: Seit Ende 2015 verwandelt sich der gesamte Marktplatz an jedem letzten Sonntag des Monats in eine Fußgängerzone.

Plaza de Toros

In der Nähe von Plaza del Ayuntamiento und neben des schönen Nordbahnhofs (Estasion del Norte) befindet sich eine Arena, wo Stierkämpfe stattfinden; hier findet ihr auch ein Museum, welches euch über diese Tradition informiert.

Die Arena ähnelt dem Colosseum in Rom, wurde von dem Architekten Sebastian Monleon geplant und zwischen 1850 und 1860 errichtet. Zur damaligen Zeit war die Leidenschaft der Stadt für diesen Sport so groß, dass man sie in irgendeiner Form der Masse auf eine besondere Weise offerieren musste.

Plaza de Toro Bahnhof
Der nördliche Bahnhof in Plaza de Toro

Plaza de Toros zählt zu den sichersten und komfortabelsten Arenen Spaniens. Bis zu 10.500 Zuschauer haben hier Platz. Die Stierkämpfe finden heute während des Festivals Fallas im März statt, andere im Monat Juli. Wenn ihr das Museum betreten wollt, könnt ihr auch die Arena besuchen, ohne dass ihr einen Stierkampf sehen müsst. Das Museum ist eines der ersten seiner Art in Spanien und besitzt eine große Sammlung getragener Kostüme wichtiger Matadore sowie funkelnde Pokale.

Der Eintritt kostet zwei Euro und ist von Dienstag bis Samstag zwischen 10:00 und 19:00 Uhr möglich. Sonntags könnt ihr nur zwischen 10:00 und 14:00 Uhr das Museum besichtigen; montags ist geschlossen.

Adresse: Calle Xativa, 28, 46004 Valencia

Kategorien Reiseberichte

Wir sind zwei ortsunabhängige Personen, man nennt uns auch digitale Nomaden, die ihr Leben von ganzem Herzen genießen. Uns bereitet es große Freude, die Welt zu bereisen. Auf diesem Blog teilen wir unsere schönsten Momente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.